Hilda Gulyás

 

 

Sopran

Hilda Gulyás

Sopran

Hilda Gulyás ist Absolventin des Konservatoriums in Bratislava wo sie Gesang bei Prof. J. Billova und Kirchenmusik bei Prof. D. Bill und Prof. P. Reiffers studierte. Später folgten das Studium „Musikologie“ an der Komensky Universität in Bratislava und das der „Katholischen Theologie“ an der Universität in Trnava. Während ihres Studiums hat sie sich als Solistin des Kammerchors des Staatskonservatoriums in Bratislava in Staaten Europas, der USA und des Nahen Ostens vorgestellt.

Nach dem Abschluss ihres Studiums am Konservatorium konzentrierte sie sich vor allem auf die Interpretation der Werke mit sakralem Charakter aus der Zeit des Barocks, Klassizismus und der derzeitigen Kirchenmusik. Als Solistin nahm sie an vielen Festivals teil – Bratislava Musikfestwochen, Days of Early Music, Convergence, Tirnavischer Musikfrühling, Musica Sacra Nitra, International Gregorian Chant Festival, International Baroque Music Festival – Barok na Mazurach, Epoché 2016, Pohoda Festival, u. w. Sie tritt regelmäßig mit  Solamente naturali (Vocale ensemble SoLa), Musica aeterna, Collegium Wartberg, Il Cuore Barocco, SKO auf. Ihre Aktivitäten im Bereich der liturgischen Musik sind vor allem mit Franziskaner Schola und der Schola Minor in der Franziskanerkirche in Bratislava verbunden. Diese konzentrieren sich unter anderem auf das Wiederbeleben des Musiknachlasses der Franziskaner Komponisten.

Zur Zeit ist sie auch am Staatskonzervatorium in Bratislava im Bereich Kirchenmusik und Gesang pädagogisch tätig.